Zurück

geschrieben von Sara Dürrbaum am 05.07.2021

Umgestaltung des ehemaligen LAGA-Geländes Bad Iburg

Halli hallo, in diesem Beitrag seht ihr die ersten Ideen eines Moodboards für eine Umgestaltung einer ehemaligen Landesgartenschaufläche in Bad Iburg.

Im Modul: ,,Projekt Vorentwurf“ durften wir uns zu Beginn selbst ein Projekt aussuchen und meine Wahl fiel auf die Landesgartenschaufläche Bad Iburg. Anhand selbst erarbeiteter Themen rund um das ehemalige Landesgartenschaugelände Bad Iburg lernten wir nun die dortige Situation kennen. Wir erhielten eine Führung auf dem dortigen Baumwipfelpfad – naturlich alles coronakonform. So konnten wir die örtlichen Begebenheiten besser kennenlernen und bereits erste Ideen für die Umgestaltung sammeln.

Sicherlich fragt ihr euch, warum eine Fläche nach einer Landesgartenschau umgebaut werden muss. Die Antwort ist: Es ist üblich, dass für solche Bundes- oder Landesgartenschauen Flächen extra designt werden und nach der offiziellen Veranstaltung nicht weiter „in Betrieb“ gehalten werden. Sie werden also wieder abgebaut. Dies liegt an den hohen Aufwand- und Pflegekosten, die es benötigt, die Flächen der Gartenschauen weiter zu erhalten. Manchmal ist der Grund aber auch, dass die ursprüngliche Flächennutzung nicht mehr zeitgemäß ist oder einfach den Nutzertypen des Geländes nicht mehr entspricht.

Lange Rede, kurzer Sinn: Nun haben wir Studenten die Aufgabe, aus einem ungenutzten Platz wieder einen neuen Ort zu schaffen, an dem sich Menschen unterschiedlichen Alters gerne aufhalten. In den Bildern seht ihr die ersten Ideen zur Umsetzung des Projekts. Das sogenannte Moodboard soll Stimmungen und Gefühle visualisieren.

Leider kann ich alles Weitere noch nicht preisgeben, da es sich um einen Wettkampf unter uns Studenten handelt 😉.

Bis bald!

Eure Sara

Weitere Einträge von Sara Dürrbaum