Zurück

geschrieben von Sara Dürrbaum am 24.09.2021

Vermessungskunde

Halli hallo, in diesem Beitrag berichte ich euch von meiner Absteckungsübung auf dem Campus in Haste. Glücklicherweise haben wir trotz Corona die Möglichkeit, unsere Geländeübungen vor machen zu können.

Das Thema der Übung war „Absteckung nach Koordinaten im Landeskoordinatensystem“. Wichtig hierbei: Der Plan, den man hat, muss sämtliche relevanten Punkte als Koordinaten im Landeskoordinatensystem aufweisen. Die Totalstation, die mit mir im Bild zusehen ist, kann frei aufgestellt werden.

Zunächst sucht man sich nämlich innerhalb des abzusteckenden Bereichs seine relevanten Punkte und positioniert die Totalstation so, dass man diese Punkte erfassen kann. In meinem Beispiel haben wir von einer orthogonalen Bauachse die Abszisse gemessen. Als erstes die Anfangs- und Endpunkte und danach sämtliche relevanten Punkte als sogenannte Ordinaten mit der entsprechenden Bemaßung.

Wichtig ist, sich für die abgemessenen Punkte Fluchtstangen aufzustellen. So kann man dann Schnurgerüste bei den entsprechenden Eckpunkten innerhalb des abzumessenden Bereichs bauen.

Bis zum nächsten Mal!

Eure Sara

Weitere Einträge von Sara Dürrbaum