Zurück

geschrieben von Stefanie Vestner am 04.10.2021

Zwei Tage als Baumpflegerin

Hallo zusammen, in diesem Beitrag berichte ich euch von einem Erlebnis, das wir als Azubis während der Schulwoche hatten. Ganze zwei Tage lang durften wir in den Beruf des Baumpflegers hinein schnuppern. Dazu wurden wir von einem Baumpfleger, einem Baumsachverständigen und vier Praktikanten betreut.

Bevor es richtig losging, wurden wir zunächst über Bäume im Allgemeinen aufgeklärt. Hierbei wurde uns einiges über den Zustand der vor Ort vorhandenen Bäume erklärt und uns näher gebracht, wie mit den verschiedenen Zuständen dieser Bäume umgegangen wird. Dabei stand immer der Baum als Lebewesen im Vordergrund.

Später wurde uns im gemütlichen Beisammensein gezeigt, wie ein Baum reagiert, sobald ein Mensch etwas abschneidet. Denn jeder Schnitt hat seine Folge. Dies wurde im Seminar auch regelmäßig erwähnt.

Nach einer ausgedehnten Theorie rund um die Bäume ging es dann nach dem Mittagessen in die Praxis. Hierbei wurde uns nun die passende Seilklettertechnik gezeigt, um in den Baum zu steigen. Diese hat den Vorteil, dass wirklich jeder Ast erreicht werden kann, an den man z. B. mit einer Leiter oder einer Hubarbeitsbühne nur schwer herankommen würde.

Nachdem wir dann alle mal im Gurt saßen und ein Gefühl für die Arbeit am Baum bekamen, fingen wir an, Äste zu entfernen und anschließend zu verladen.

Es war wirklich beeindruckend, diesen kleinen Aufgabenbereich eines Landschaftsgärtners genauer kennenzulernen. Eine durchaus gelungene Aktion, die durch das Engagement unseres Berufsschullehrers stattfinden konnt.

Bis dann!

Eure Stefanie

Weitere Einträge von Stefanie Vestner