Zurück

geschrieben von Lucia Schaller am 30.11.2021

Besuch des Klimabaum-Hains der Baumschule Lorenz von Ehren

Ende Oktober war ich mit meiner Berufsschulklasse zu Besuch bei Lorenz von Ehren in Hamburg Marmstorf, eine der führenden Baumschulen Europas. Neben spannenden Anekdoten aus der Firmengeschichte und dem beruflichen Alltag in der Baumschule erzählte uns der Ausbilder der Baumschule viel Interessantes über Straßenbäume und den Klimabaum-Hain der Baumschule.

Der Klimabaum-Hain erstreckt sich über einen halben Hektar und beinhaltet 61 als klimatauglich eingestufte Bäume, die sich noch einmal in kleine, mittelgroße und große Bäume unterteilen.

Eine Verschulung der Bäume ist nicht geplant, sodass die Bäume ganz ihre natürliche Wuchsform annehmen können.
Dank des Klimabaum-Hains kann die Baumschule einerseits beobachten, wie sich die Bäume im verändernden Klima entwickeln und andererseits Kunden die Möglichkeit geben, sich die Gehölze im direkten Vergleich anzuschauen.

Alle Bäume sind beschildert und haben einen kurzen Steckbrief wie z. B ‚Alnus spaetii‘ bei den beigefügten Bildern. Wir konnten also durch das Feld schlendern und uns die verschiedenen Exemplare, die für den Klimawandel besonders geeignet sind, anschauen und so auch die botanischen Namen lernen.

Wir haben außerdem eine Broschüre bekommen, in dem alle 61 Klimabäume mit Steckbriefen aufgelistet sind mit der wir auch viel im Unterricht gearbeitet haben. Ihr könnt euch diese Broschüre auch direkt von der Webseite von Lorenz von Ehren herunterladen und somit eure Pflanzenkenntnisse bezüglich zukunftsorientierten, klimatauglichen Bäumen auffrischen.

Viel Spaß beim Lernen!

Klimabaum-Hain Broschüre:

Weitere Einträge von Lucia Schaller