Zurück

geschrieben von Pauline Leifgen am 14.12.2021

Umbau eines Naturteichs

Hallo zusammen, ich bin Pauline Leifgen, 17 Jahre alt, und habe im August diesen Jahres meine Ausbildung als Landschaftsgärtnerin im Betrieb der Gartenbau Leufgen GmBH in der Eifel begonnen.

Mein erstes größeres Projekt in meiner Ausbildung war der Umbau eines Naturteichs, da der alte Teich zugewachsen und nicht mehr nutzbar war. Als erstes haben wir das Wasser aus dem Teich gepumpt und die noch vorhandenen und intakten Wasserpflanzen ausgepflanzt und diese in Wasser gestellt, um sie später wieder in den neuen Teich einzupflanzen. Anschließend haben wir die alten Steine von den Bachläufen zurückgebaut und, nachdem der Teich leer war, die Teichfolie und das Flies entfernt.

Nun konnten wir mit dem Ausschachten für die Randsteine beginnen. Eine Zufahrt zum Teich war mit dem Bagger leider nicht möglich, daher mussten wir alles von Hand ausschachten und mit Schubkarren in einen großen Container an der Straße fahren. Nach dem Bodenaushub setzten wir die Randsteine in Beton, um den Teich zur umliegenden Gartenfläche abzugrenzen. Auch die Bachläufe wurden aus Beton geformt.

Zum Schutz der Teichfolie wurde darunter Vlies ausgelegt. Nachdem das Vlies und die Teichfolie im Teich und in den Bachläufen verlegt waren, wurde aus Natursteinen eine Mauer gesetzt, um die tiefere von der höheren Zone abzugrenzen. Die höhere Zone wurde mit Substrat befüllt, um die vorhandenen Pflanzen wieder einzupflanzen. Die alten Steine wurden wieder entlang der Bachläufe gelegt.

Zum Schluss wurde die höhere Zone und die Bachläufe mit Schotter abgedeckt und der Teich wurde mit Wasser befüllt. Um das Wasser in Bewegung zu halten und zu belüften, wurde eine Pumpe angebracht.

Nach fünf Tagen war dieses Projekt abgeschlossen und der Teich erstrahlte in neuem Glanz.

Weitere Einträge von Pauline Leifgen