Zurück

geschrieben von Tim Weiße am 14.10.2021

Zwischenprüfung

Erstmal Moin, in diesem Beitrag will ich einmal eine ernstere Seite der Ausbildung beleuchten: die Zwischenprüfung. Wie sie abläuft und was sie bedeutet, erzähle ich euch jetzt:

Zuallererst einmal ist es wichtig, zu wissen, dass die Noten der Zwischenprüfung nicht in die Abschlussnote mit einfließt. Nichtsdestotrotz sollte die Zwischenprüfung nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Man sollte die sie wie jeden anderen Test betrachten, nämlich als einen Blick auf den aktuellen Könnensstand. Denn nur aus Fehlern lernt man und hier bekommt man diese auch genauestens aufgezeigt. Eine einmalige Chance also.

Wie der Name schon sagt, findet die Zwischenprüfung ungefähr in der Mitte der Ausbildung statt, nach etwas mehr als einem Jahr in der Ausbildung. Unterteilt ist sie, wie die richtige Prüfung, in einen praktischen und einen theoretischen Teil.

Der praktische Teil fand bei mir auf einem Lehrgang statt. Dort sollten wir nach einer kurzen Planungsphase innerhalb eines Zeitraums zwei kleine Baustellen erledigen. Einerseits eine Pflasterfläche, die auf einer Stufe folgte. Dabei musste sehr auf die Standfestigkeit und auf Höhen geachtet werden. Andererseits sollte eine Vegetationsfläche erstellt werden. In einer selbst abgesteckten und umgegrabenen Fläche sollten wir Sträucher und Bodendecker so pflanzen, dass es optisch gut aussieht.

In dem theoretischen Teil geht es um das Wissen, welches in der Schule erlernt wurde. Deshalb findet sie auch in dieser statt. Zuerst sollen verschiedene Aufgaben erledigt werden, die inhaltlich mit unserem Beruf zusammenhängen, wie zum Beispiel Flächen- und Volumenberechnung oder auch botanisches Wissen, wie die einzelnen Pflanzenbestandteile und deren Aufgaben. Im Anschluss daran findet eine Pflanzenkenntnisprüfung statt. Es werden 50 Pflanzen aufgestellt, die wir benennen müssen. Dazu zählt der deutsche wie auch der botanische Name genauso wie Eigenschaften und Verwendungen dieser Pflanzen.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Zwischenprüfung einen guten Einblick darauf gibt, wie gut man ist und wo noch Defizite liegen. Denn auch, wenn sie nicht so streng wie die Abschlussprüfung gewertet wird, ist sie vom Ablauf her sehr ähnlich.

Bis zum nächsten Mal.

Euer Tim

Weitere Einträge von Tim Weiße